Kooperation mit dem Biosphärengebiet Schwarzwald

Können wir unser Land gewinnbringend nutzen und gleichzeitig Biodiversität für zukünftige Generationen sichern? Diese zentrale Frage stellt sich auch im neu gegründeten Biosphärengebiet Schwarzwald. Allmendweiden, also Weiden, die von der Dorfgemeinschaft kooperativ genutzt werden, sind charakteristisch für die Region. Neben der Produktivität der Weiden ist die Artenvielfalt des Grünlands maßgeblich dafür, die Allmendweiden als grundlegende Nahrungsressource eines gesunden Nutzviehbestands dauerhaft zu sichern.

Gefördert durch die Verwaltung des Bioshärengebiets Schwarzwald führt die Landespflege Freiburg die Ergebnisse regionaler Untersuchungen zum Zusammenhang von Düngeregimen und Artenvielfalt, die seit Ende des zweiten Weltkriegs im Gebiet des heutigen Biosphärengebiets für Wiesen und Weiden durgeführt wurden, zusammen, um die Untersuchungsergebnisse vor dem Hintergrund des heutigen Wissenstands neu zu bewerten. Die Ergebnisse der Untersuchung sollen Anstoß und Grundlagen für systematisch wissensbasierte und partizipative Entscheidungsfindungen zum Grünlandmanagement im Biosphärengebiet liefern.